Freitag, 28. Februar 2014

Rhabarber früher ernten

Rhabarber kann man früher ernten, indem man ihm Schutz und Wärme gibt. Ich stülpte eine kleine Mörtelwanne über die ersten Sprossen von Blättern, die vom Rhabarber bereits im Januar aus der Erde lugten. Den Tipp habe ich, wenn ich mich recht erinnere, aus dem Buch "Selbstversorgung aus dem Garten" oder aus dem Buch "Leben auf dem Lande", beides Bücher von John Seymour, dessen Bücher übrigens allgemein sehr zu empfehlen sind (die Links führen zu den Suchergebnissen bei www.booklooker.de, die für mich die fairste Einkaufsmöglichkeit für Bücher darstellt, sowohl für Käufer als auch für den Verkäufer).

Rhabarbersprossen, durch Abdecken verfrüht - 17.02.2014 - Löwenstein/BW
Das obige Bild habe ich in der letzten Woche an einem sonnigen Tag aufgenommen. Bei starkem Sonnenschein nehme ich den Schutz ab, damit die Pflanzen auch etwas vom Sonnenschein abbekommen.

Durch das Verfrühen unter dem Kälteschutz soll der Rhabarber auch zarter werden und weniger Säure enthalten. Das kann ich jedoch erst bestätigen, wenn wir von dem Rhabarber gegessen haben, denn es ist das erste Mal, dass ich es so probiere.

Man kann den Rhabarber sowohl mit Eimern/Mörtelwannen als auch mit Tontöpfen abdecken, Hauptsache die zarten Sprossen sind gut geschützt. Wichtig ist auch, dass der Topf oder der Eimer eines oder mehrere Löcher hat, damit es nicht darunter zu faulen beginnt. Es ist sowieso gut, wenn tagsüber immer wieder die Abdeckung entfernt wird, so dass Sonne an den Rhabarber kann.

(Der Beitrag ist auch in meinem Hauptblog zu lesen: http://kreativfreak.blogspot.de )