Donnerstag, 20. März 2014

Palmkätzchen - Weidenkätzchen - Salix

HIer habe ich zwei hochkünstlerische Fotos *lach*. An dem Tag habe ich einfach nur drauflos geknipst. Es sind zwei Bilder von dem Palmkätzchenbaum (Weide - botanisch Salix) in unserem neuen Garten. Der Baum ist so hoch, dass wir gar nicht an die blühenden Weidenkätzchen rankommen. Da diese eine der ersten Bienenweiden sind, werden wir wohl nur die Äste absägen, die eine Gefahr darstellen, obwohl ja die Weide sehr schnell wieder austreibt, wenn man sie radikal absägt.

Blühende Palmkätzchen - Weide (Salix) - 11.03.2014 - Obersulm/BW
Es ist einfach ein zu prächtiger Baum, den wir nicht zu sehr stutzen wollen. Die Gemeinden rundum haben die Bäume ja teilweise sehr rigoros zurückgeschnitten. Bei den Kopfweiden ist es ja üblich, und sie treiben ja bald wieder aus. Ich mag es aber lieber natürlicher als zu radikale Schnitte. Nur die Birken, die den anderen Bäumen Wasser und Licht wegnehmen, mussten weichen. Eine Birke in der Hecke durfte aber stehen bleiben. Es fällt mir immer schwer, einen Baum abzusägen, aber manchmal muss es sein. Die Weide darf stehen bleiben. Die Bienen wird es freuen.

Blühende Palmkätzchen, nah - Weide (Salix) - 11.03.2014 - Obersulm/BW
Heute gab es Temperaturen um die 23 Grad und viel Sonnenschein. In der Nacht kommt hoffentlich bald wieder mehr Regen, denn am Samstag kam nicht viel Regenwasser in unsere Wassertonnen. Nach einem nassen Winter ist das Frühjahr arg trocken - und ich habe keine Lust, Leitungswasser zu vergießen.