Montag, 6. Oktober 2014

Lebensmittel immer wieder nachwachsen lassen - auch ohne Garten

Durch den aktuellen Knauserer-Newsletter kam ich auf eine interessante Seite, auf der beschrieben ist, wie man folgende 15 Lebensmittel immer wieder nachzüchten kann - und zwar, ohne einen Garten zu haben, einfach auf der Fensterbank:

Frühlingszwiebeln, Lauch, Zitronengras, Fenchel, Karotten, Avocado, Ananas, Ingwer, Römersalat, Sellerie, Kohl, Pak Choi, Kräuter, Knoblauch und Pilze.

Einiges kannte ich ja schon, aber vieles davon war mir neu. Hier geht es zu den interessanten Infos, die sicher einige von euch interessieren:

http://pagewizz.com/15-lebensmittel-die-man-immer-wieder-nachwachsen-lassen-30502/#

Den Knauserer-Newsletter empfehle ich euch sehr, denn Michi, die mit Herzblut und Engagement diesen Newsletter monatlich zusammenstellt, trägt dort sehr interessante Informationen zusammen, und zwar nicht nur für Knauserer und Geizhälse, sondern auch für jeden, der ein bisschen darüber nachdenkt, wie er umwelt- und ressourcenschonender leben kann (Ich kenne Michaela noch vom Forum Einfach Leben, das später ins Knausererforum umgewandelt wurde. Auch eine Facebookseite gibt es schon, die anscheinend gut besucht ist - ich habe mich aber von den Zeitfressern Facebook und Twitter weitgehend verabschiedet). Alleine schon reinzulesen in die ganzen Infos im Newsletter ist ein Erlebnis. Viel Spaß dabei!

http://www.derknauserer.at - der Newsletter lässt sich rechts oben abonnieren.

Das Forum ist hier: http://einfach-leben.freeky.at

Kommentare:

  1. Hallo Irmgard, ja wenn man einen großen Balkon hat, dann kann man diese Sachen da anbauen! Und außerdem muss man dafür noch ein Händchen haben, also einen grünen Daumen! Ich habe einen bei meinen Blumen - sind auch nur wenig wegen Platzmangel - aber sie gedeihen gut.
    Dass man auch das alles - Frühlingszwiebeln, Lauch, Zitronengras, Fenchel, Karotten, Avocado, Ananas, Ingwer, Römersalat, Sellerie, Kohl, Pak Choi, Kräuter, Knoblauch und Pilze - anbauen kann, stimmt mich schon ein bisserl nachdenklich! :-) Nun, wer daran Freude UND Platz hat, wird es sicher tun! Da wünsche ich dann viel Erfolg - aber erst wieder im kommenden Jahr! Jetzt ists ja vorbei!
    Liebe Irmgard, ich wünsche dir eine schöne HERBSTZEIT!
    Alles Liebe und ♥-liche Grüße * Renate *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      es geht ja gerade darum, dass man solche Sachen auch in einer kleinen Küche ziehen kann. Frühlingszwiebeln z. B. nur oben anschneiden, den Rest in ein Glas mit Wasser und dort weiterwachsen lassen. Oder vom Römersalat den Strunk zurückbehalten, in Wasser stellen - und nach zwei bis vier Wochen sind wieder Blätter nachgewachsen. Diese beiden Sachen werde ich jedenfalls umsetzen!
      Liebe Grüße und danke für Deinen Besuch,
      Irmgard

      Löschen